Sonntag, 17. Januar 2016

Fadengrafik trift auf die Stempeltechnik

Hallo und einen schönen Sonntag!
Heute bin ich, Natascha, wieder mit einer neuen und doch einer ganz anderen Karte bei euch. Ich möchte euch heute eine bestickte Karte zeigen. Viele kennen diese Technik unter der Bezeichnung Fadengrafik oder Stitching Cards. Früher habe ich solche Karten viel öfter gewerkelt, aber irgendwie war die Stempeltechnik immer mehr zu meinem Favouriten mutiert und heute zeige ich euch wie man beides super schön zusammen kombinieren kann.

Hier auch schon die Karte:

Jetzt fragen sich einige bestimmt wie man den so ein Stickmuster auf sein Papier bekommt. Ich habe hier eine Mustervorlage aus dem HobbyDols "Echt Chrissie" Heft Nr. 46. Diese Findet ihr auf der Seite 16 und auch noch ein Beispielkärtchen mit einem Mylo and Friends Motiv. Mir ist beim Sticken ein Fehler unterlaufen, aber ich persönlich finde die schwarz gestickten Bögen zwischen den Stäblichenperlen gar nicht so schlimm, mir gefallen sie sogar sehr gut. Zum Sticken habe ich ganz normales schwarze Garn und Effektgarn in silber verwendet. 

Meine Empfehlung wäre das Muster erst zu kopieren, zurecht zu schneiden und anschließend zu laminieren. Durch das Laminieren erhaltet ihr eine feste Schablone, die ihr auch noch öfters als nur einmal zum Prickeln der Löcher verwedet könnt. Ihr prickelt euch das "Lochmuster" mit einer feinen Prickelnadel auf das gewünschte Papier. Das Papier sollte schon etwas dicker sein, damit es nicht ausversehen reißt. Auf meiner Karte habe ich das Designpapier von Studio Light verwendet. Dieses ist aus dem PPSL16 Paper Pad und hat eine schöne Stärke von 170g.
Und dann könnt ihr auch schon loslegen und sticken. Fixiert euren Faden auf der Rückseite des Papieres mit Tesafilm. So braucht ihr keine Knoten, die später beim Ankleben für Abstand sorgen würden. Faden auf die Nadel fädeln und durch das erste Loch stecken und lossticken.

Nachdem ich das Muster fertig gestickt habe, habe ich noch ein kleines Stempelmotiv für die Mitte ausgesucht, es mit passenden Stanzen ausgestanzt und mit Spiegelkartonstanzteil und Pergamentpapierstanzteil hinterlegt. 
Ich habe auch wieder die Papiere am Rand mit Distress Ink schwarz eingefärbt, vernäht und mit weißer Acrylfarbe bepinselt. Mit der selben Farbe sowie einem Braunton habe ich übrigens auch die Spritzer zum Schluß gesprengelt. Für die Papierecken des rosanes Papiers kam wieder meine Lieblingsschablon von Dutch Doobadoo zum Einsatz. Ich habe Kreise und Kleksmuster mit Stempelfarbe aufs Papier gewischt.

verwendete Materialien:
http://www.cards-und-more.de/images/product_images/popup_images/35476.jpghttp://www.cards-und-more.de/images/product_images/popup_images/68_0.jpghttp://www.cards-und-more.de/images/product_images/info_images/2766_0.jpghttp://www.cards-und-more.de/de/DUTCH-DOOBADOO-715/Dutch-Mask-Art/Dutch-Doobadoo-Dutch-Mask-Art---Geometric-Tiles.htmlghttp://www.cards-und-more.de/images/product_images/popup_images/3785_0.jpghttp://www.cards-und-more.de/images/product_images/popup_images/3768_0.jpghttp://www.cards-und-more.de/images/product_images/popup_images/scb4901004.jpghttp://www.cards-und-more.de/images/product_images/popup_images/1666_0.jpghttp://www.cards-und-more.de/images/product_images/popup_images/scb250001032.jpghttp://www.cards-und-more.de/images/product_images/popup_images/2116_0.jpghttp://www.cards-und-more.de/images/product_images/popup_images/2332_0.JPG

Ich hoffe, dass euch die Karte gefallen hat und bedanke mich fürs Vorbeischauen und Lesen,
bis bald,
eure Natascha

Keine Kommentare: